Freitag, 13. April 2018

Frühlings-Garderobe fürs Mädchen

Lange habe ich nichts mehr für das Mädchen genäht...

Jetzt ist sie schon ein Schulkind und findet eben öfter gekaufte Sachen cool, und von einer Freundin werden wir auch regelmäßig mit einigen Stücken versorgt, die ihren Mädels zu klein geworden sind.

Wenn der Schrank voll ist, mag ich nichts nähen, nur um mich dann zu ärgern, weil doch die anderen Teile lieber getragen werden.


Nun ist es aber soweit! Der Sommer kommt, das letzte Pumphosen-Set ist  nach 3 Jahren zu klein! Also habe ich wieder eine "Marina"-Hose genäht und dazu ein "Little Free Shoulder"-Shirt, beides in Gr. 128.




Außerdem wünscht sich die kleine Dame schon ganz lange ein Top mit einem kurzen Langarm-Shirt darüber. Dafür habe ich das Raglan-Shirt "Rose Grey" aus der Ottobre 4/15 etwas abgewandelt. Nur ein schmaler Bündchenstreifen unten und die Ärmel gesäumt, auch hier Größe 128.




Die Sachen sahen riesig aus, aber sie passen perfekt
und sind genau so, wie sie sich das vorgestellt hat!

Der Pünktchen-Stoff war ursprünglich für ein Kleidchen gedacht, mit Puffärmeln, gezogenem Rockteil, Schleifchen, geflochtenem Gürtel... ach! ... Aber die Mühe wäre für mein Hosen-Kind auf alle Fälle vergebens *ggg*.

Jetzt fehlen noch die Jeans-Leggings und eine Kuschelweste (beides schon zugeschnitten). Dann haben wir zumindest wieder ein selbst genähtes Outfit im Kasten.

Ich wünsche euch ein schönes, sonniges Wochenende!

Alles Liebe!
Kerstin

Freutag, Createinaustria, Kiddikram

Donnerstag, 15. März 2018

Endlich wieder... neue Shirts!

Nach der ganzen Patchworkerei habe ich mir diese Woche endlich wieder mal neue Shirts genäht!

Mein neuer Lieblingsschnitt ist aus dem Buch "Alles Jersey - Shirts und Tops" von Steffi von Herzekleid. Ich habe letzten Sommer hier schon davon berichtet, aber bis auf ein ärmelloses Top - mangels Fotografen - noch nichts hier gezeigt.

Auch heute kann ich leider nur Spiegel-Selfies bieten, aber ich mag den Schnitt so gerne und möchte ihn endlich mal hier zeigen.

Mein neues Lieblingsstück ist aus mint-meliertem Jersey, mit U-Boot-Ausschnitt und Beleg, normalem Saum an den Ärmeln und asymetrischem Saum mit Bündchenstreifen unten.




Bereits im letzten Frühling habe ich mir das gleiche aus dunkelblau-meliertem Jersey genäht, das ich auch sehr gerne mag. Und zu Weihnachten wurde dann endlich der Glitzer-Jersey "Charlène" verarbeitet, mit kontrastfarbenen Bündchen an Ärmeln und Saum.


Und dann wurde auch ganz dringend wieder mal ein weißes Basic-Shirt gebraucht, gleicher Schnitt, aber mit tiefem Ausschnitt mit Bündchenstreifen, geradem Saum unten und Bündchen an den Ärmeln.





Damit bin ich heute wieder mal bei RUMS.

Alles Liebe!
Kerstin

Sonntag, 11. März 2018

7 Sachen Sonntag

Hallo!

Erst kürzlich habe ich entdeckt, dass es mit dem SiSaSo weiter geht und zwar hier.

Da schaue ich heute auch vorbei!


Nach der Fertigstellung des Hemden-Quilts hat mir jetzt echt was gefehlt... gut, dass noch ein paar angefange Projekte im Keller warten!


Danach hat mich das schöne Wetter in den Garten gelockt. Es liegt echt viel Laub herum...


Die ersten Frühlingsboten sind auch schon da!!


Dann musste schnell das Essen vorbereitet werden....

Leckeres Ofengemüse!

Salat
Am Nachmittag war das Schwesterlein zum Kaffee da, darum  keine Zeit mehr für das 7. Foto!

Ich wünsch euch eine schöne neue Woche!
Alles Liebe!
Kerstin

Freitag, 9. März 2018

Der fertige Hemden-Quilt!

Der Hemden-Quilt ist fertig! - Das ist doch ein Grund für den Freutag !


Er besteht aus 850 1"-Hexagons, bzw. 837 ganzen und 26 halben Hexies.


Begonnen habe ich mit den Mittelstücken im November. Im Dezember war ich aber nochmal mit dem 6 Köpfe-12 Blöcke Quilt beschäftigt, sodass ich erst ab Jänner so richtig dran gewerkelt habe. Nähzeit also ca. 3 Monate.


Das fertige Maß ist 93x146 cm.

Beim Muster habe ich mich an der vorhandenen Stoffmenge orientieren müssen. Das dunkle Hemd war knapp, ich wollte aber nicht so abrupt wechseln, daher habe ich den Rest im Rand eingearbeitet. Der hellblaue Stoff ist so dicht gewebt, dabei habe ich mir ganz schön den Mittelfinger zerstochen, bis ich einen passenden Fingerhut fand, darum dann der Wechsel zu Grau... mein Design wird also nicht geplant, sondern entsteht erst beim Nähen.


Auch die Rückseite richtet sich meist nach dem, was gerade im Fundus ist - diesmal ein geschenkter Stoff von meiner Tante. Ich finde, er passt gut!
Es wurde also nur das Vlies und das Schrägband gekauft.


Beim Quilten habe ich diesmal einen Obertransportfuß verwendet. So einfach wie erhofft war es aber auch damit nicht. Erstens war es gar nicht leicht, die 3 Lagen unter das Nähfüßchen zu bringen, obwohl das Vlies wirklich nicht sehr dick ist. Und auch transportiert wurde das Stück nicht gleichmäßig.  Zwar hat sich oben und unten nichts verschoben, aber die Stichlänge war sehr klein, wenn ich nicht geschoben oder gezogen habe... muss das so sein?? Beim Quilten gibt's für mich noch viel zu lernen und ich kann mir noch nicht vorstellen.,  mal einen großen zu schaffen...

Ich hätte gerne die Umrisse abgesteppt, aber dann wurde es ein einfaches Muster, alles andere ist noch zu schwierig. Evtl. bräuchte ich auch eine Maschine mit größerem Durchlass.

Gestern abend hat der Sohnemann sich beim Fernsehen schon schön eingekuschelt!

Meine Schätze...


Zwei UFOs liegen noch im Keller und neue Shirts werden auch wieder mal gebraucht. .. Ich wünsche euch ein schönes Wochenende und einen schönen Start in den Frühling!

Alles Liebe!
Kerstin

Linked with: Create in austria

Dienstag, 27. Februar 2018

Hemden-Quilt Teil 2

Kurzer Zwischenstand: bald ist das Top geschafft!



Eigentlich wollte ich mit dem nächsten Post warten, bis der Quilt fertig ist, aber das dauert doch noch etwas...

Volumenvlies und Schrägband sind bestellt, bald geht es ans Quilten und Einfassen.

Das Top besteht zur Gänze aus alten Hemden. Eines von meinem Paps, eine Bluse meiner Mama und noch einige ausgemusterte meines Mannes, die bereits im Keller auf ihre Wiederverwertung gewartet haben. Er ist für meinen Sohn, quasi hat er so einen Teil der Familie um sich... noch ist er ja zu Hause, aber in ein paar Jährchen kann er ihn dann mitnehmen...



Diesmal habe ich die Hexies so angepasst, dass ein gerader Rand entsteht. Ich muss also zum Abschluss nicht extra auf einen Rahmen applizieren!




Der Quilt wird ca. 92x146 cm groß und besteht aus mehr als 800 Hexies.
Ich steigere mich langsam.

Alles Liebe!
Kerstin

Ich schau mal rein beim Creadienstag und bei Create-in-austria

Dienstag, 23. Januar 2018

Hemden-Quilt

Damit der Blog hier nicht ganz einschläft, hier mal ein kurzer Bericht zu meinem aktuellen EPP-Projekt: mein Hemden-Quilt.



Angefangen habe ich mit einem alten Hemd meines Papas und einer Bluse meiner Mama, die mir die beiden überlassen haben.
Ergänzt habe ich dann mit ausgemusterten Hemden meines Mannes.

Eigentlich wollte ich ja den POTC-Quilt fertig machen, aber dann lagen die Kleidungsstücke hier herum, und ich habe endlich einen Stanzer für die Papier-Schablonen gefunden, der auch nach Ö geliefert wurde... da musste ich einfach gleich mal los legen.



Jetzt muss ich mal schauen, wie es weiter geht, bzw. wieviel von den Stoffen noch vorhanden ist. Es wird bestimmt nochmal einen Farbwechsel geben.

Alles Liebe!
Kerstin

Linked with : Creadienstag, Create-in-austria 


Dienstag, 2. Januar 2018

6 Köpfe - 12 Blöcke, mein fertiger Quilt

Hier ist er nun, mein Quilt 2017!



Anfangs voll motiviert gestartet, wollte ich alle Blöcke doppelt nähen, um bis zu einer Hochzeit im Mai einen Quilt zu schaffen.

Im März blieb ich hängen - nur der Block aus Probestoff wurde gemacht.

Ab April war ich dann immer wieder mit Geburtstags-Geschenken beschäftigt, es wurde viel mit der Hand genäht, und einige Geburtstagsshirts sind entstanden. Auch mehrere Trachten-Röcke habe ich genäht.

Den Quilt-Along habe ich weiter verfolgt, fand aber einfach keine Zeit dafür.


Der Dezember-Block gefiel mir aber dann nochmal so richtig gut und so kamen zu den Rolling Stones und den Churn Dashs auch noch zwei Ohio Stars...

Die Flying Geese wollte ich auch gerne mal ausprobieren und anstelle des Dresden Plate habe ich eine EPP-Blume appliziert, die Papier-Schablonen dafür lagen schon breit.


Der kürzlich auf Vorrat gekaufte eisblaue Stoff passte perfekt für das Sashing.


All die schönen Werke und auch der Wunsch im alten Jahr noch ein UFO fertig zu stellen, haben mich angetrieben!

Auch wenn nicht alles ganz gerade geworden ist, bin ich sehr glücklich mit meinem neuen Quilt. Er ist 100x160cm groß, ein praktisches Maß für mich und die Kids. Die Farben gefallen mir total gut und auch mit dem Layout bin ich zufrieden.




Die Tage zwischen Weihnachten und Neujahr verbrachte ich mit dem Handquilten - eine schöne, wenn auch langwierige Beschäftigung, gemütlich eingekuschelt unter dem fast fertigen Quilt... das Quilten mit der Maschine habe ich mir nicht zugetraut, da hätte sich bestimmt alles verzogen.


Zu Silvester und Neujahr habe ich noch das Binding angenäht - ein schöner Abschluss!  ...und nun geht's weiter mit meinen Hexies und mit meinem neuen Buch aufs Sofa!


Ich wünsch euch ALLES GUTE für das neue Jahr!
Kerstin

Linked with:  CreadienstagCreate in Austria